stylt Altes neu!

Recycling mit Herz

Wie organisiere ich mein kreatives Chaos?

24. Februar 2016 angela 6 Comments

Ja wie ordnet man das Chaos und vor allem sich selbst? Selbstorganisation was ist das? Oder sollte ich es lieber geordnetes Chaos nennen?

Wer es sich angetan hat und meine Ergüsse hier schon etwas verfolgt hat, der dürfte gemerkt haben, ich liebe es oldschool! Ja, ich habe und stehe zu meinem klassischen Notizbuch. Dort wird alles niedergekritzelt, von Ideen über toDos. Ach, Lustiges nicht zu vergessen.

Da ich im „normalen“ Leben einem klassischen Job nachgehe, bei dem es strukturiert zugeht, liebe ich es mit myFlea freestyle vorzugehen. Es ist herrlich , dass zu machen und zu schreiben worauf man gerade Lust hat und vor allem, wann man Lust dazu hat. Perfektion hat auch bei meiner Leidenschaft nichts zu suchen, alte Dinge müssen Ihre Patina haben! Perfekt ist in meinem Leben langweilig!

Zum Glück muss man sich, wenn man seiner Leidenschaft nachgeht nicht selbst motivieren! Der Geist sprüht nur so vor Ideen und man muss es nur irgendwie schaffen, sich damit abzufinden, nicht alles machen zu können. Na ja eins nach dem anderen und immer schön abhaken im Notizbuch!

Doch es gibt auch was Technisches für meine Selbstorganisation!

Auch wenn ich es liebe das alte Buch, so habe ich es nicht immer dabei! Zu diesem Zweck habe ich mir (es befindet sich in der Testphase) die App Evernote auf meinem Handy installiert. Da stehen jetzt so Dinge drin wie Blindnietzange besorgen, Badewasser mit Orangenschalen Herzform dekorieren etc. Mal sehen ob es im Langzeittest überlebt, oder ob ich es mit Gedächtnistraining probiere!

So auch wenn ich jetzt nicht von bahnbrechendem Projektmanagementzeugs berichten konnte, hoffe ich doch, es konnte einige inspirieren mal wieder Dinge einfach nur mit einem Stift nieder zuschreiben und daneben ein lustiges Bildchen zu kritzeln.

Ein Dankeschön an katja-schoenefeld.de, dass ich mich wieder neu in mein Büchlein verliebt habe.

Auch wenn ich keinen Filofax für meine schriftlichen Ergüsse nutze, sondern ein von mir aufgehübschtes Notizbuch (war mal ein Werbegeschenk), gefällt mir der Beitrag zum Thema #ordentlichverplant von Lynn. Schaut doch mal rein bei der lieben Lynn auf kuechenkraenzchen.de

#Chaos#Leidenschaft

Previous Post

Next Post

Comments

  1. Katja Schönefeld
    29. Februar 2016 - 14:42

    Huhu Angela,

    danke auch hier noch mal für deinen Beitrag zu unserer Blogparade und Entschuldigung für die Verzögerung bei der Freischaltung!

    Toll, dass du so einen guten Kompromiss aus offline- und online-Notizbuch schließen kannst – mir gelingt der noch nicht so gut, weil ich manche Sachen doppelt notiere und andere gar nicht *grins* Aber ich arbeite dran! 😀

    Liebe Grüße,
    Katja

  2. angela
    11. März 2016 - 20:00

    Liebe Katja,

    Eure Blogparade hat mich animiert, ein bei mir nicht so beliebtes Thema, mit einem Lächeln zu betrachten!
    Trotz allem werde ich nie ein durchstrukturiertes Dasein führen 🙂

    Hat aber viel Spass gemacht… und ich begebe mich mal wieder auf Ideensuche, die ich dann irgendwo niederkritzeln kann.

    Angel

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

*